Das Gründerteam

Zur Gattung der Hülsenfrüchte gehören alle Erbsen, Linsen und Bohnen. Du kennst sie bestimmt schon aus Suppen, Salaten oder als Beilage. Im Hülsenreich passiert jetzt etwas Neues: Wir machen aus Kichererbsen knusprige, gesunde Snacks. Warum wir das machen?  Weil wir von Hülsenfrüchten begeistert sind und wollen, dass noch mehr Menschen sie kennen und lieben lernen! 

Wie alles begann

Die Hülsenreich-Idee begann mit einem großen Sack Kichererbsenmehl, den Emilie aus Neugier beim Bio-Lieferanten bestellte. Emilie steckte gerade in den letzten Zügen ihres Ernährungswissenschaften-Studiums und war verrückt nach allem, das sich gesund und lecker anhörte. Hülsenfrüchte gehörten definitiv dazu!

Und dann gingen die Experimente los. In ihrer zwei Quadratmeter großen Küchenzeile wurden aus 10kg Kichererbsenmehl Puddings, Kuchen, vegane Ei-Gerichte, Waffeln, Pfannkuchen und schließlich auch: Cracker. Die waren so gut, dass sie als Party-Hit von Freunden und Familie immer wieder angefordert wurden.

„Warum kann ich die nicht kaufen?“ war schließlich die Frage, die den Startschuss zu noch mehr Küchenexperimenten gab. Diesmal mit der Agenda: Den perfekten gesunden Snack aus Hülsenfrüchten zu entwickeln!

Gesunde Snacks aus Hülsenfrüchten

Mit auf diese Reise nahm sie Gunnar und Simon. Die beiden waren von der Idee, aus Hülsenfrüchten mehr zu machen, sofort begeistert: Proteine zum Snacken? Eine unterrepräsentierte Pflanzengruppe stärken? Sofort sprang der Funke über und sie waren mit an Bord.

Mittlerweile haben wir aus vielen Ideen eine ausgewählt und ein großartiges Produkt entwickelt: Unsere Knusprigen Kichererbsen sind genau das, was wir uns erträumt haben. Wir nehmen die reine Hülsenfrucht, verarbeitet sie schonend weiter und veredeln sie so, dass ihr keiner mehr widerstehen kann. Unschlagbar sind dabei nicht nur die Nährwerte der gerösteten Kichererbsen, sondern auch ihr Geschmack. 

Du willst dich von unserem ersten Produkt selbst überzeugen? Greif‘ zu!

Hülsenreich Team

Foto: TGZ Halle GmbH/Marco Warmuth

Teile das in deinem Netzwerk: